Was sollte man (noch) beachten, wenn man eine Tätigkeit im Bereich des MLM in Betracht zieht?

Die zentrale Rolle spielt zunächst der Geschäftsgegenstand, d.h. die zu vermarktende Dienstleistung oder das (die) zu vermarktende(n) Produkt(e). Finanzdienstleistungen möchte ich hier außer Acht lassen, weil für die Masse der Mitstreiter hierbei keine dauerhaften Verdienstmöglichkeiten bestehen (so die vorherrschenden Erfahrungen).

Erfolg ist uns dann beschieden, wenn wir selber gern unser Produkt nutzen und sicher sind, dass es für Kunden ein Vorteil wäre, wenn sie dieses Produkt auch nutzten.

Wir können erkennen, dass es Gebrauchsgüter und Verbrauchsgüter im MLM gibt. Beim Vermarkten von Gebrauchsgütern (Kochtöpfe, Staubsauger, Plastikgeschirr, Schmuck, Alarmanlagen ...) wird es darauf hinauslaufen, dass ständig der Kundenkreis erweitert werden muss (Einmalgeschäfte: manchmal auch Strom und Telekommunikation). Bei Verbrauchsprodukten (Drogerieartikel, Kosmetik, Nahrungsergänzungen ...) kann ein eng begrenzter Stammkundenkreis ausreichend sein.

Relevant sind hier auch Fragen des Services für die Kunden und wie das durch den Networker zu handhaben ist (Kosten?) also Garantie und Rückgaberecht. Maßstab ist eine zeitlich unbefristete Rückgabemöglichkeit auch von angebrochenen Produkten bei voller Erstattung des Kaufpreises und deren kostenlose Rücksendung an den Lieferanten.

Danach werden die Start- (und gegebenenfalls die Beendigungs-) Bedingungen unter die Lupe genommen. Muss eine Erstausstattung erworben werden? Idealerweise nicht! Kann man bei Beendigung verkaufsfähige Produkte wieder zurückgeben? Idealerweise ja! Sind die Gebühren "vernünftig" und nachvollziehbar? Erhält man dafür entsprechende Gegenleistung oder sind sie eine Art verkapptes Geldspiel?

Nun fragen wir uns noch, ob nur ein paar Euro nebenbei verdient oder sich die Möglichkeit offen gelassen werden soll, daraus eine dauerhaftes Einkommen in der Zukunft zu schaffen?

Im ersten Fall ist es relativ gleichgültig, ob das gewählte Unternehmen noch in der weiteren Zukunft Bestand haben wird. Ich habe selbst in der vergangenen Jahren von einer Vielzahl Unternehmen erfahren, die auf dem Markt erschienen und schon wenige Jahre danach wieder verschwanden. Deswegen erscheint es mir auch wichtig, dass eine Unternehmen wie AMWAY verspricht, auch in Zukunft die Geschäftstätigkeit aufrecht zu erhalten.

Eines der größten und erfolgreichsten Direktvertriebsunternehmen ist AMWAY und existiert seit 1959, ist weltweit in gegenwärtig 80 Länder und Territorien tätig und ist ein Musterbeispiel für Fairness und Loyalität gegenüber seinen Networkern und Kunden. Das oben genannte und Maßstäbe setzende Rückgaberecht wird von dieser Firma gewährt.

Zum Schluss müssen wir bereit sein, uns einzugestehen, dass alle Diplome und Zeugnisse keine Bedeutung haben, dass alle Anfänger die gleichen Voraussetzungen haben und der Erfolg sich einstellen wird, wenn man bereit ist zu lernen, sich helfen zu lassen und regelmäßig zu arbeiten.